Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Identitäts-orientierte Psychotherapie
(IOPT)
 

nach

Prof. Dr.
Franz Ruppert
 

 

als Abendseminar  
zusammen mit
Ewald Dietrich

"Glücklich sein - mit DIR"

jeden zweiten Montag von 17 Uhr 30 
bis 21 Uhr 30 

  • 28.09.2020
  • 12.10.2020
  • 26.10.2020
  • 09.11.2020
  • 23.11.2020
  • 07.12.2020
  • 21.12.2020

Einstieg in die laufende Gruppe ist jederzeit möglich

  

als Wochenendseminar

zusammen mit 

Wolfgang Norus Rosenberger 

 

von Freitag,
08.01.2021 
17 Uhr

bis Sonntag,
10.01.2021.
13 Uhr

 

 

als Einzelarbeit

nach telefonischer Vereinbarung

 

 

Identitätsorientierten Psychotraumatherapie(IoPt)

 

nach Prof. Dr. Franz Ruppert

 

 

Manchmal begegnen uns Dinge, die sich zunächst nicht erklären lassen: Verhaltensweisen an geliebten Menschen, die uns kränken oder einfach nur nerven: wir tun plötzlich Dinge, die wir niemals für möglich gehalten hätten, wir können einen Geruch nicht mehr ertragen, eine Straße nicht mehr laufen, wir fürchten uns vor sonst banalen Dingen, sind traurig, antriebslos, sehen unseren Weg nicht mehr.

Manchmal sind es unklare körperliche Symptome, die wir nicht "in den Griff" kriegen und für die sich trotz wiederholter gründlicher Untersuchung keine Erklärung findet, oder aber wir bekommen eine Erkrankung und haben doch so gesund gelebt.

Durch IOPT werden nicht alle Fragen sofort beantwortet,  doch wir begleiten Sie dabei, selbst herauszufinden, welche Zusammenhänge es zwischen Ihrem bisherigen Erlebten und Ihren jetzigen Beschwerden gibt.

Durch IOPT lernen Sie Anteile von sich kennen, die  zwar schon lange Zeit in Ihnen schlummern, die sie jedoch aus vielfachen Gründen nicht sehen können.

  • IOPT ermöglicht, Ursachen körperlicher und/oder psychischer Beschwerden zu erkennen, insbesondere auch solche Ereignisse, die unbewusst und vorsprachlich abgespeichert wurden.
  •  IOPTverdeutlicht, wieso körperliche und/oder psychische Erkrankungen immer wieder auftreten
  • IOPT erklärt, warum manche Beziehungsmuster uns unser Leben lang begleiten ohne dass wir wesentlichen Einfluss darauf nehmen können.

 

 Durch IOPT oder Selbstbegegnung mit dem Anliegensatz  können heilende Prozesse in Gang gebracht werden, die alleine durch Gespräche nicht erreichbar sind.

 

In Einzelsitzungen können wir hinter so manches Ereignis schauen, Zusammenhänge zwischen ihrem  jetzigen Leben mit all den Schwierigkeiten und vergangenen Ereignissen  herstellen und eventuell abgespaltene Anteile integrieren.

IOPT in der Gruppe ermöglicht ein intensiveres Arbeiten, da die einzelnen Stellvertreter mit der gesamte Wahrnehmung einbezogen werden.

 

google-site-verification: google10c6dd480e69b0f2.html
attachments/File/google10c6dd480e69b0f2_(1).html